Peru & Bolivien Rundreise

Gruppenreise Andenmystik und NAturwunder

13 Tage / 12 Nächte

Möchten sich einer Gruppe bei der Reise durch Peru und Bolivien anschliessen? Dann sind Sie hier richtig. Die Durchführung der Termine ab 2 Teilnehmern ist garantiert. Ein deutschsprachiger Reiseleiter begleitet Sie bei fast allen Ausflügen und Transfers. Maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen, an einigen Terminen nur 16 Personen!

 

Als Anschlussprogramme bieten wir Ihnen Reisen in den Norden Perus, in den Süden mit den Nasca Linien oder in den Regenwald. Ihr Anschlussprogramm kann aber auch individuell zusammengestellt werden, vielleicht eine Kreuzfahrt auf den Galápagos Inseln oder an den Strand in Kolumbien?

 

Natürlich können wir Ihnen diese Reise auch individuell und nur für Sie privat buchen. Fragen Sie uns!


TERMINE 2018/2019:  

10.11. - 22.11.2018,   01.12. - 13.12.2018,   12.01. - 24.01.2019,   09.02. - 21.02.2019,   02.03. - 14.03.2019,   23.03. - 04.04.2019,

04.05. - 16.05.2019,   18.05. - 30.05.2019,   29.06. - 11.07.2019,   13.07. - 25.07.2019,   07.09. - 19.09.2019,   21.09. - 03.10.2019,

05.10. - 17.10.2019,   26.10. - 07.11.2019

Voraussichtliche Termine Herbst 2019: 09.11. - 21.11.2019,   30.11. - 12.12.2019

 

Garantierte Durchführung mit 2 Teilnehmern!


In Kürze:

01.-03. Tag: Lima, Metropole am Pazifik

03.-05. Tag: Cusco, das Reich der Inka intensiv entdecken

05.        Tag: Machu Picchu, die verlorene und erst spät wiedergefundene Stadt der Inka

06.-07. Tag: Cusco - Puno - Titikakasee

07.-09. Tag: La Paz, die höchstgelegene quasi-Hauptstadt der Welt

09.        Tag: La Paz - Uyuni - Colchani: Die Salzwüste von Uyuni, Übernachtung im Salzhotel

10.-11. Tag: Fahrt entlang farbenfroher Lagunen durch spannende Wüstenlandschaften 

11.-12. Tag: von Bolivien über die Ruinen von Tiwanaku zurück nach Peru

13.        Tag: Lima, Metropole am Pazifik, Rückflug oder Anschlussprogramm


Stadtbesichtigung von Lima in Peru mit PERUline
Stadtführung in Lima, Peru: Kathedrale

1. Tag: Lima

Ankunft auf dem internationalen Flughafen von Lima. Empfang durch Ihre lokale deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zum Hotel.

 

Mittelklasse: Übernachtung im Hotel La Hacienda Miraflores 3*+ oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse: Übernachtung in der Casa Andina Premium Miraflores 4* oder ähnlich (Superiorzimmer)

 

2. Tag: Lima

Heute steht eine Stadtrundfahrt durch Lima auf dem Programm. Sie besuchen zunächst die koloniale Innenstadt mit der Plaza de Armas, wo sich der Regierungspalast, das Rathaus, das erzbischöfliche Palais und die Kathedrale befinden, um nur die prächtigsten Bauten an diesem geschichtsträchtigen Platz zu nennen.

 

Weiter geht es zur Besichtigung des Klosters San Francisco mit der grössten Sammlung religiöser Kunstgegenstände in Amerika. Der Höhepunkt dieses Besuches sind die Katakomben. Im Anschluss besuchen Sie die Plaza San Martín, die immer wieder nach Erdbeben mit sehr viel Liebe renoviert wurde. Danach geht es durch die modernen Wohnviertel von San Isidro und Miraflores und zur Pazifikküste. Sie geniessen die wunderschöne Aussicht über das Meer.

 

Anschliessend besuchen Sie das Rafael Larco Herrera Museum mit der weltweit grössten Privatsammlung präkolumbischer Kunst aus dem Norden Perus. Rafael Larco Herrera gründete am 28. Juli 1926 das Museum auf der eigenen Zuckerfarm Chiclin in Trujillo. 1958 wurde die Sammlung nach Lima gebracht und in einem Kolonialgebäude in Pueblo Libre eröffnet, wo sie noch heute zu sehen ist. Mehr als 45.000 Objekte umfasst die Sammlung aus schönen präkolumbischen Keramiken, Gold- und Silberstücken, eine wunderschöne und beeindruckende Sammlung von Textilien aus der Chancay-Kultur und eine amüsante Sammlung erotischen Steinguts aus der Moche-Zeit.

 

Stadtführungen in Cusco mit PERUline auf der Rundreise durch Peru & Bolivien
Stadtbesichtigung in Cusco mit Peruline

3. Tag: Lima - Cusco

Morgens Transfer zum Flughafen für Ihren Flug nach Cusco.

Heute erkunden Sie Cusco während einer Stadtrundfahrt, die Sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Inkareiches und der Kolonialzeit führt.

 

Auf Ihrer Tour besuchen Sie Koricancha, den Sonnentempel. Das katholische Kloster Santo Domingo wurde auf der gleichen Stelle erbaut und einige Inkamauern des Tempels wurden für das Kloster verwertet. Es geht weiter zur Kathedrale, die auf den Ruinen des Palastes des Inka Wiracocha erbaut wurde und bekannt ist für ihre Sammlung kolonialer Kunstwerke der Cusqueña Schule. Sie spazieren durch die Inkastrasse Loreto, in der sich viele alte Gebäude und bemerkenswert erhaltene Inkamauern befinden.

 

Im Anschluss verlassen Sie das Zentrum, um das Aussengebiet von Cusco zu besuchen, wo wichtige Ruinen des Inkareiches zu finden sind. Unter ihnen ist die archäologische Anlage der Festungsruine Sacsayhuaman, welcher den aus riesigen Steinen erbauten Zickzackmauern die Jahrhunderte nicht viel anhaben konnten.

 

Mittelklasse: Übernachtung im Hotel Jose Antonio 3* oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse: Übernachtung im Hotel Casa Andina Premium Cusco 4* oder ähnlich (Superiorzimmer)

 

4. Tag: Cusco

Der Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung.

 

Mittelklasse: Übernachtung im Hotel Jose Antonio 3* oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse: Übernachtung im Hotel Casa Andina Premium Cusco 4* oder ähnlich (Superiorzimmer)

 

PERUline organisiert Ausflüge nach Machu Picchu
Besichtigung von Machu Picchu ist und bleibt ein Höhepunkt einer Reise durch Peru

5. Tag: Cusco - Machu Picchu - Cusco

Machu Picchu wurde erst 1911 von Hiram Bingham entdeckt, der eigentlich die Ruinen von Vilcabamba, die verschollene Hochburg des letzten Inkas, suchte. Machu Picchu wird üblicherweise als Zufluchtsort gesehen, der nur wenigen Auserwählten bekannt war und den Spaniern verborgen blieb. Andere Theorien besagen, dass Machu Picchu als Forschungs- und Ausbildungsstätte sowie Observatorium diente, wofür auch die neuesten Funde sprechen.

 

Nach dem Frühstück beginnt der ganztägige Ausflug zum Besuch der Ruinenstadt Machu Picchu. Mit dem Bus geht es zunächst zur Bahnstation von Ollantaytambo, wo der Zug in Richtung Machu Picchu abfährt. Die wunderschöne Zugfahrt mit dem Vistadome Zug führt durch die fruchtbare Ebene des Urubamba-Tals nach Aguas Calientes. Die Landschaft ändert ständig ihr Bild.

 

Nach Ankunft in Aguas Calientes, der Bahnstation am Fusse von Machu Picchu, geht die letzte Etappe mit Shuttle Bussen die Serpentinen-Strasse hinauf zur Ruinenstadt. Es folgt eine ca. 2-stündige geführte Besichtigung der weltberühmten Ruinenstadt.

Rückfahrt mit dem Shuttle Bus nach Aguas Calientes, von wo aus es mit dem Zug zurück nach Ollantaytambo geht.

 

Mit dem Transfer zum Hotel in Cusco endet ein aufregender Tag.

 

Mittelklasse: Übernachtung im Hotel Jose Antonio 3* oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse: Übernachtung im Hotel Casa Andina Premium Cusco 4* oder ähnlich (Superiorzimmer)

 

06. Tag: Cusco - Puno

Heute steht eine ganztägige Busfahrt von Cusco nach Puno auf dem Programm. Während der Fahrt durch das peruanische Hochland geht es entlang der schneebedeckten Berggipfel bis auf über 4.300m Höhe und wieder bergab nach Puno, das direkt am Titikakasee liegt. Unterwegs werden die Stadt Andahuaylillas, die Ruinen von Racchi sowie die kleine Stadt Pucara besichtigt. Das Mittagessen ist eingeschlossen.

 

Mittelklasse: Übernachtung im Hotel Jose Antonio Puno 3-4* oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse: Übernachtung im Hotel Libertador Lago Titicaca 4* oder ähnlich (Superiorzimmer)

 

Besuch der Sonneninsel auf dem Titicacasee mit BOLIVIENline
Ausflug auf dem Titicacasee zur Sonneninsel: ein freundliches Gesicht am Titicacasee

7. Tag: Puno - Titikakasee - La Paz

Fahrt über die Grenze nach Bolivien und weiter nach Copacabana, dem vielleicht wichtigsten Wallfahrtsort Lateinamerikas, nach dem auch der berühmte Strand von Rio de Janeiro benannt wurde. Besuch der Wallfahrtskirche.

 

Eine Fahrt mit dem Katamaran bringt Sie über den Titikakasee zur Sonneninsel. Hier soll der Legende nach der Sonnengott der Inka gewohnt haben. Besuch eines regionalen Museums auf der Insel. Das Mittagessen wird an Bord eingenommen.

 

Von der Sonneninsel führt die Fahrt über den See weiter nach Cocotoni und von dort mit dem Bus bis nach La Paz, der höchstgelegenen Grossstadt der Erde.

 

Mittelklasse: Übernachtung im Hotel Presidente 3* oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse: Übernachtung im Hotel La Casona Boutique 4* oder ähnlich (Standardzimmer)

 

8. Tag: La Paz

Bei La Paz handelt es sich um die am höchsten gelegene „quasi“-Hauptstadt der Welt, die eigentliche Hauptstadt Boliviens ist Sucre. Sie gleicht einem Mondkrater, da sie in einem engen Tal liegt und sich auf Flächen von 3.000m bis 4.100m über dem Meeresspiegel erstreckt. Kaum ein grünes Fleckchen ist hier zu finden und auch der Sauerstoff ist in dieser aussergewöhnlichen Stadt knapp. Aber selbst wenn die Stadt optisch grau und trist wirkt, so finden sich reichlich Farbe, Leben und kulturelle Gegensätze unter seinen Bewohnern. Frauen mit Bowlerhüten und voluminösen Röcken prägen das Stadtbild genauso wie Geschäftsmänner in Anzügen.

 

Nach dem Frühstück beginnt das Programm mit einer Stadtrundfahrt durch die 1548 von Kapitän Alonzo de Mendoza gegründete Stadt, deren Zentrum auf ca. 3600m Höhe liegt. Die Stadt verfügt über noch viele gut erhaltene Bauten aus der Kolonialzeit und in den engen Gassen der Altstadt findet noch heute der malerische Indianermarkt statt.

Ein hübscher kleiner Abstecher zu einer geologischen Skurrilität der Mutter Natur führt durch die schicken Vororte von La Paz in das Tal des Mondes, valle de la luna, im Tal des La-Paz Flusses. Wind und Regen haben in Jahrmillionen aus rötlichem und grauem Gestein einen tektonischen Alptraum geschliffen: eine trostlose Mondlandschaft, deren Besichtigung ein Muss ist.

 

Mittelklasse: Übernachtung im Hotel Presidente 3* oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse: Übernachtung im Hotel La Casona Boutique 4* oder ähnlich (Standardzimmer)

 

09. Tag: La Paz - Uyuni - Colchani

Gleich am Morgen fliegen Sie von La Paz nach Uyuni. Hier werden Sie am Flughafen empfangen und besuchen im Anschluss den südwestlich von Uyuni liegenden Zugfriedhof. Dort stehen zahlreiche antike Dampflokomotiven und Schienenfahrzeuge, die meisten von ihnen kommen aus Frankreich und England.

 

Anschliessend geht es weiter nach Colchani, gelegen am Rande der Salzwüste. Die lokalen Bewohner extrahieren das Salz von den Ebenen mit nur sehr elementaren Werkzeugen wie einem Pickel, Axt und Schaufel. Hier findet man aber auch Salzproduktionsanlagen neben einfachen traditionell gefertigten Objekten aus Salzgestein. Nach der Besichtigung einer alten lokalen Salzproduktionsanlage geht es weiter zu den Pyramiden aus Salz mit Ihren „Wasseraugen“. Dabei handelt es sich um Löcher an der Oberfläche der Salzwüste. In diesen Löchern befindet sich eine Salzlauge (Wasser mit hoher Salzkonzentration), wodurch das Salz an die Oberfläche sprudelt.

 

Auf der Incahuasi Insel, im Herzen der Salzwüste, werden Sie zu Mittag essen. Die Insel ist ein alter Vulkan umgeben von einem weissen flachen See und bekannt für seine gigantischen Kakteen. Es ist ein beeindruckender Ort, der nicht von dieser Welt zu sein scheint. Anschliessend geht es quer über die Salzflächen zu den Galaxie-Höhlen. Diese Unterwasserhöhlen sind durch Vulkanausbrüche entstanden. Rückkehr nach Colchani.

 

Mittelklasse und Komforklasse: Abendessen und Übernachtung im Hotel Luna Salada 3* (Standardzimmer)

 

Falmingos auf der Hochebene beim Salzsee von Uyuni.
Laguna Hedionda und die Flamingos, eines der vielen tollen Erlebnisse auf der Uyuni-Salzsee-Tour

10. Tag: Colchani - Ojo de Perdiz

Abholung von Ihrem Hotel und Fahrt zum Aussichtspunkt des Ollague Vulkans. Von dort aus bietet sich Ihnen ein beeindruckender Ausblick auf den immer noch aktiven Vulkan. Sie besuchen die Lagunen Hedionda (der spanische Name bezieht sich auf den strengen Geruch, der durch die Sulfurgase an die Oberfläche gelangt), Chiarkhota und Honda. Diese mineralhaltigen Seen sind übersäht mit Anden-, Chile- und Jamesflamingos. Die Hügel im Hintergrund wirken wie verschüttete Schokoladeneisbecher.

Mittagessen auf dem Weg.

Ankunft in der Siloli-Wüste und Check-In in Ihrem Hotel.

 

Mittelklasse und Komforklasse: Abendessen und Übernachtung in der Ecolodge Ojo de Perdiz 2* (Standardzimmer)

 

 

11. Tag: Ojo de Perdiz - Nationalpark Eduardo Avaroa - Uyuni - La Paz

Heute findet ein ganztägiger Ausflug in den Nationalpark Eduardo Avaroa statt. Dieser endet in Uyuni. Früh morgens besichtigen Sie die „Steinbäume“. Dies sind Steinformationen vulkanischen Ursprungs, die wie 5m hohe Bäume in die Höhe ragen. Der untere Teil besteht aus Quartzkristallen, Feldspat und Biotiten. Die Gebilde sind sehr empfindlich gegenüber Winden und Wasser.

 

Anschliessend geht es weiter zu der Laguna Colorada. Die kräftigrote Farbe entsteht aus den Algen und dem Plankton des mineralhaltigen Wassers. Die Küste ist gespickt mit strahlendweissen Ablagerungen aus Natrium, Magnesium, Borax und Gips.

Weiter geht es zur “Sol de Mañana”, einem hochliegenden Geysir mit heiss sprudelnden Schlammlöchern, Mofetten und dem Geruch von Sulfurgasen.

Lunchbox auf dem Weg.

 

Rückkehr nach Uyuni und Fahrt zum Flughafen für den Flug zurück nach La Paz.

Transfer vom Flughafen zu Ihrem Hotel.

 

Mittelklasse: Übernachtung im Hotel Presidente 3* oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse: Übernachtung im Hotel La Casona Boutique 4* oder ähnlich (Standardzimmer)

 

Besuch von Tiwananku in Bolivien mit BOLIVIENline
Tiwanaku - die wichtigste archäologische Ausgrabungsstätte Boliviens

12. Tag: La Paz - Tiwanaku - Desaguadero - Juliaca - Lima

Nach dem Frühstück Abholung von Ihrem Hotel und Transfer in das 72 km entfernte Tiwanacu.

 

Tiwanaku – Boliviens Prä-Inka-Kulturen sind stark durch ihre Umgebung, in der sie lebten, beeinflusst worden. Die Umwelt prägte jedoch nicht nur den damaligen Lebensstil, sondern diente auch als Grundlage sämtlicher religiöser Glaubensarten. Die meisten Besucher kennen die beeindruckenden und mysteriösen Ruinen von Tiwanacu, mit seiner gut erhaltenen Steinarchitektur. Doch den meisten ist nicht bewusst, wie lange dieses Volk bestand und welche Bedeutung dieses für die später folgenden Kulturen in Bolivien hat.

 

Besuchen Sie die prachtvollen heiligen Tempel wie die Akapana-Pyramide, einen halb unterirdischen Tempel und Kalasasaya mit seinem berühmten Sonnentor und den Monolithen Ponce und Fraile. Weiter geht es zu dem interessanten anthropologischen Museum. Mittagessen in einem lokalen Restaurant.

 

Anschliessend fahren Sie zum Grenzort Desaguadero (an der bolivianisch-peruanischen Grenze). Dort wird Ihnen bei den Grenzformalitäten geholfen. Auf der peruanischen Seite werden Sie in Empfang genommen und zum Flughafen in Juliaca für Ihren Weiterflug nach Lima gebracht. Dinnerbox eingeschlossen.

In Lima werden Sie am Flughafen in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gebracht.

 

Mittelklasse: Übernachtung im Hotel La Hacienda Miraflores 3*+ oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse: Übernachtung im Hotel Casa Andina Premium Miraflores 4* oder ähnlich (Superiorzimmer)

 

13. Tag: Lima - Rückflug

Transfer von Ihrem Hotel zum Flughafen von Lima, um Ihren internationalen Rückflug nach Europa anzutreten.


Richtpreise bis Oktober 2019

Ab / bis Lima pro Person im Doppelzimmer, Mittelklassehotel: USD 3.430,00 = EUR ,00 (Stand 01/18)

Richtpreis für Flüge: Lima - Cusco, La Paz - Uyuni - La Paz, Juliaca - Lima: USD 810,00 = EUR ,00 (Stand 01/18) pro Person

Bitte fordern Sie unser detailliertes Angebot an.

Vor- und Anschlussprogramme:

Es besteht die Möglichkeit zu folgenden individuellen Vor- oder Nachprogrammen in Peru:

3 oder 4 Tage Iquitos / Ceiba Tops Lodge

4 Tage Puerto Maldonado / Sandoval Lake Lodge

4 Tage Puerto Maldonado / Posada Amazonas

Oder andere Programme - je nach Interesse.


Kleingruppenreise: Yogareise durch Peru: ~ 12 Tage Reise ins Hochland, nach Machu Picchu und in den Regenwald, Entspannung pur durch Yoga

 

Gruppenreise: Im Reich der Inka: ~ 11 Tage Reise nach Lima, Cusco, Machu Picchu, Titicacasee, Colca, Arequipa

 

Gruppenreise: Gesichter der Anden - Peru und Ecuador: ~ 13 Tage Begegnungsreise durch die Anden Perus und Ecuadors

 

Gruppenreise: Welterbe Südamerikas - Peru und Ecuador: ~ 11 Tage Reise von den Höhepunkten Perus nach Quito mit Anschlussreisemöglichkeit zu den Galápagos Inseln

 

Vor- und Anschlussprogramme: ~ Vorschläge zur Abrundung der Gruppen-, aber auch Individualreisen