Rundreise: Geheimnisvolles Machu Picchu

Lima-Cusco-Machu Picchu-Cusco-Lima

9 Tage / 8 Nächte

Bei dieser neuntägigen Reise durch Peru steht der Besuch von Machu Picchu im Mittelpunkt. Die Übernachtung in Aguas Calientes - ganz nah bei Machu Picchu - gibt Ihnen die Möglichkeit, ganz in Ruhe durch diesen fantastischen Ort zu spazieren und alles auf sich wirken zu lassen. Morgens sind auch noch nicht so viele andere Besucher auf dem Gelände.

 

Diese Peru Reise lässt Ihnen zudem viel Freiraum für eigene Erkundungen. Einen Tag in Cusco auf eigene Faust rumstöbern: Es gibt so Vieles zu entdecken! Auch können Sie den Tag in Lima individuell gestalten, Museum, Shopping und/oder lecker essen? Unsere lokalen Reiseleiter haben gute Tipps für Sie!


In Kürze:

01.-03. Tag: Lima, pulsierende Metropole am Pazifik

03.-05. Tag: Cusco, Urubambatal - Heiliges Tal

05.-06. Tag: Machu Picchu, geheimnisvoll und lange unentdeckt

06.-08. Tag: Cusco, eine der schönsten Städte Lateinamerikas

08.-09. Tag: Cusco - Lima


Eine Reise nach Peru beginnt stets in Lima
Stadtbesichtigung Lima: Lima bei blauem Himmel sieht man nicht allzu häufig. Oft herrscht Hochnebel vor.

1. Tag: Lima

Herzlich Willkommen in Lima! Nach der Ankunft am Flughafen von Lima werden Sie zu Ihrem Hotel begleitet.

 

Die peruanische Hauptstadt Lima wurde 1535 vom spanischen Eroberer Francisco Pizzaro gegründet. Hier begegnet man sowohl der vergangenen Kolonialpracht als auch der brodelnden Vitalität eines orientalischen Bazars. Es gibt lange melancholische Winter und schwül-warme Sommer. Neben ausgedehnten Armenvierteln liegen altehrwürdige Bauten in vornehmen Winkeln, wo die Abendluft nach Jasmin duftet. Starke Kontraste treffen sich hier.

Übernachtung in Lima.

 

2. Tag: Lima

Sie werden von Ihrem Hotel zu einer Stadtbesichtigung durch das alte und neue Lima abgeholt. Besuchen Sie die koloniale Innenstadt mit der Plaza de Armas und dem Regierungspalast, dem Rathaus, dem erzbischöflichen Palast und der Kathedrale. Sie besichtigen das Kloster San Francisco, das ϋber einem Labyrinth aus Tunneln und Katakomben erbaut wurde, welches als Massenfriedhof diente. Anschliessend fahren Sie in die modernen Wohnviertel San Isidro und Miraflores. In San Isidro liegt der Parque Olívar, wo alte Olivenbäume neben grossen Einkaufszentren stehen. An der Kϋste in Miraflores liegt der "Parque del Amor" (Park der Liebe), von wo aus Sie einen phantastischen Ausblick auf die Klippen und den Pazifik haben, bevor Sie zum faszinierenden Larco Herrera Museum fahren. Mit mehr als 45.000 Objekten beheimatet es eine der beeindruckendsten Sammlungen präkolumbischer Keramiken, Textilien sowie Gold- und Silberstϋcke. Es beherbergt ebenfalls eine amϋsante Kollektion erotischer Keramiken aus der Mochika-Zeit. Übernachtung in Lima.

Feilschen ist erlaubt und erwünscht auf den Indiomärkten in Peru!
Marktbesuch in den Anden von Peru: Kunterbuntes Geschehen

3. Tag: Lima - Cusco

Transfer zum Flughafen zu Ihrem Flug nach Cusco.

 

Der „Nabel der Welt“ wird Cusco auch genannt, denn in der Blütezeit der Inka gab es kaum einen Weg, der nicht in die Hauptstadt des Imperiums führte. Und auch heute zieht es fast jeden Besucher Perus in die auf 3.400m Höhe gelegene Stadt, die in sich Zeugnisse verschiedener Epochen vereint. Nicht nur inkaische Mauern und Tempel lassen sich hier finden, sondern auch koloniale Prachtbauten und katholische Kirchen. In Kombination mit dem Flair des Modernen ist Cusco eine der sehenswertesten Städte in Peru.

 

Ankunft und Transfer zu Ihrem Hotel. Gleich danach erkunden Sie Cusco während einer Stadtrundfahrt, die Sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Inkreiches und der Kolonialzeit führt. Auf Ihrer Tour besuchen Sie Koricancha, den Sonnentempel und das katholische Kloster Santo Domingo. Es wurde auf der gleichen Stelle erbaut und einige Inkamauern des Tempels wurden für das Kloster verwertet. Es geht weiter zur Kathedrale, die auf den Ruinen des Palastes des Inka Wiracocha erbaut wurde und bekannt für ihre Sammlung kolonialer Kunstwerke der Cusqueña Schule ist. Sie spazieren durch die Inkastrasse Loreto, in der sich viele alte Gebäude und bemerkenswert erhaltene Inkamauern befinden.

 

Anchliessend verlassen Sie das Zentrum, denn am Stadtrand sind wichtige Ruinen des Inkareiches zu finden, unter ihnen die archäologische Anlage der Festungsruine Sacsayhuaman, deren aus riesigen Steinen erbauten Zickzackmauern die Jahrhunderte nicht viel anhaben konnten. Übernachtung in Cusco. 

 

4. Tag: Heiliges Tal

Sie starten Ihre heutige Erkundungstour im Heiligen Tal auf dem Markt von Pisac. Der unter Einheimischen und Touristen beliebte Markt hat trotz der grossen Besucherzahlen nichts von seinem ursprünglichen Charme eingebüsst. Es gibt zwei Bereiche, die besucht werden können: der lokale Teil, wo die Einwohner von Pisac und Umgebung traditionell Obst und Gemüse kaufen und verkaufen und wo um die Preise gefeilscht wird. Der andere Teil ist touristisch geprägt. Hier gibt es zahlreiche Stände mit Kunsthandwerk, an denen Keramik, Alpakaprodukte und Schmuck verkauft werden. Auch hier ist Handeln erwünscht! Die Hauptmarkttage sind Dienstag, Donnerstag und Sonntag. An den anderen Wochentagen findet ein kleinerer Markt statt.

 

Weiter geht es nach Ollantaytambo. Die gewaltige Festungsanlage thront schützend über dem Dorf, der Ausblick ist grandios. Ollantaytambo ist einer der wenigen Schauplätze, an denen die Spanier in ihrem Eroberungsdrang gestoppt wurden und die Schlacht gegen die Inka verloren. Übernachtung in Cusco.

 

Die Besichtigung Machu Picchus ist der Höhepunkt einer jeden Peru Reise
Besuch von Machu Picchu, Fenster mit Aussicht

5. Tag: Cusco - Machu Picchu

Transfer von Ihrem Hotel zur Bahnhof von Ollantaytambo (circa 90 Minuten). Mit dem Vistadome Zug geht es los in Richtung Aguas Calientes. Mit schneebedeckten Bergen im Hintergrund fahren Sie durch ein malerisches Flusstal mit kleinen Dörfern und abwechslungsreicher Flora, bis Sie schliesslich an der Bahnstation am Fuss von Machu Picchu ankommen. Die letzte Etappe, die Serpentinen-Strasse hinauf zur Ruinenstadt (30 Minuten) wird mit Shuttlebussen zurückgelegt. Es folgt eine ausführliche Besichtigung der berühmtesten Inka-Stätte Südamerikas. Sie besuchen unter anderem den Hauptplatz, den Tempel der drei Fenster, die Kammern des Inka und die heilige Sonnenuhr.

 

Machu Picchu, die „verlorene Stadt der Inka“ ist nicht nur eines der Neuen Sieben Weltwunder, sondern einer der grössten Schätze Perus aus der Vergangenheit des Inka-Imperiums. Unentdeckt von den Spaniern und über Jahrhunderte vergessen wurde es 1911 eher zufällig vom US-Amerikaner Hiram Bingham entdeckt. Bis heute geben die Ruinen den Forschern viele Rätsel über Entstehung und Verwendungszweck auf. Auch wenn die Theorien der Wissenschaftler auseinander gehen ist eines jedoch sicher: Machu Picchu ist einer der eindrucksvollsten und aufregendsten Orte der Welt, erhaben und majestätisch auf dem Gipfel und umgeben von undurchdringlichem Bergnebelwald.

 

Am Nachmittag kehren Sie im Shuttlebus nach Aguas Calientes zurück und machen einen kurzen Spaziergang zu Ihrem Hotel.

 

Abendessen und Übernachtung in Aguas Calientes am Fusse Machu Picchus.

 

6. Tag: Machu Picchu - Cusco 

Sie stehen früh auf und nutzen Ihre Nähe zu Machu Picchu für eine zweite Erkundung der Anlage in Eigenregie, noch bevor die meisten anderen Besucher ankommen.

 

Am Nachmittag besteigen Sie den Vistadome Zug nach Ollantaytambo und fahren vom Bahnhof in einem privaten Fahrzeug zurück nach Cusco. Übernachtung in Cusco.

 

7. Tag: Cusco

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Individuell Cusco erkunden! Wie wäre es mit einem Besuch des wunderschönen Viertels San Blas mit seinen Kunsthandwerksläden und alten Kirche? Übernachtung in Cusco.

 

8. Tag: Cusco - Lima

Transfer zum Flughafen von Cusco für Ihren Rückflug nach Lima (nicht eingeschlossen).

Ankunft und Transfer zu Ihrem Hotel, wo Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung steht. Noch einmal in die Altstadt? Vielleicht möchten Sie letzte Einkäufe tätigen oder doch besser noch eins der vielen interessanten Museen besuchen? Verpassen Sie es nicht in einem der hervorragenden Restaurants erneut die gute peruanische Küche zu kosten. Übernachtung Lima.


9. Tag: Lima

Transfer zum Flughafen für den Rückflug oder Beginn eines individuellen Anschlussprogramms.


Richtpreis 2017 ab/bis Lima pro Person im Doppelzimmer bei   2 Reisenden: US$ 2.190,00 = EUR 2.066,00 (Stand 03/17)

Richtpreis 2017 ab/bis Lima pro Person im Doppelzimmer bei 15 Reisenden: US$ 1.350,00 = EUR 1.274,00 (Stand 03/17)

Richtpreis für Flüge: Lima-Cusco und Cusco-Lima pro Person: US$ 400,00 = EUR 377,00 , stark abhängig von der Fluggesellschaft des Langstreckenfluges (Stand 03/17)

Fordern Sie bitte unser detailliertes Angebot an.